Ausverkauft

Zeitlose Architektur neu interpretiert

Gestern weitläufige Schulungsräume, morgen loftartige Wohnräume: Das Bestandsgebäude in der Zeppelinstraße 10 wurde 1973 für die Siemens AG in solider Bauweise errichtet. In den folgenden Jahrzehnten wurden hier Generationen von Mitarbeitern des Unternehmens qualifiziert und noch bis 2014 stand in dem zentral gelegenen Gebäude die Wissensvermittlung im Fokus.

Wo sich lange Jahre „Siemensianer“ für den Job fit machten oder hielten, entstehen nun urbane Rückzugsorte. Das Gebäude wird entkernt und für seine neue Bestimmung sorgfältig und zeitgemäß neu ausgebaut:
Hohe Decken in Verbindung mit offenen Grundriss­zuschnitten bieten die Basis für eine ganz neue Interpretation solider Substanz.

Das statische Skelett sorgt dabei für eine luftige Bauweise: Sie lässt eine perfekte Belichtungssituation zu und schafft ein wunderbar großzügiges Raumgefühl in allen Ebenen.

Die Räume gehen in den meisten Apartments direkt in herrliche Außenflächen über: Geschickt gestaffelte Balkone, gemütliche Gärten und phantastische Panorama-Dachterrassen bieten an lauen Sommerabenden eine tolle Kulisse für einen perfekten Abend.

Hier lässt sich die Hektik des Alltags wunderbar vergessen und trotz der überaus zentralen Lage kommen die künftigen Bewohner im zeppelin/zehn zur Ruhe.